Schätze aus 4300 – Ein Interview-, Archiv- und Medienprojekt zu „40 Jahre Zeche Carl“

,
Schätze aus 4300 – Ein Interview-, Archiv- und Medienprojekt zu „40 Jahre Zeche Carl“

Stell’ dir einen Raum mit alten Sesseln, Sofas und Röhrenfernsehern vor – ein Wohnzimmer mit bläulich flackerndem Bildschirm. In der alten Flimmerkiste läuft das Bürgerfernsehprogramm des OK43  …

15 bis 18 Uhr | Auf dem Gelände der Zeche Carl

Auf der Mattscheibe sieht man ein stillgelegtes, brachliegendes Zechengelände – die Zeche Carl, doch es passiert etwas: Jung und Alt machen sich die Hände schmutzig, restaurieren,

diskutieren, planen, bauen und packen zu …

Die Aufnahmen stammen aus dem Medienarchiv des Medienzentrum Ruhr e.V. und werden hier erstmals wieder präsentiert. In einem der ältesten Medienzentren des Ruhrgebiets erstellten seit 1981 engagierte „Macher“ dokumentarische Videofilme, erprobten und diskutierten das „Prinzip Gegenöffentlichkeit“ – später gesellte sich das Essener Bürgerfernsehen – OK43 – und die Neue Essener Welle – NEW – hinzu. Sie alle fanden einen (Frei-)Raum im Badehaus der Zeche Carl.

Neben den „TV Glotzen“ informieren Vide

o-Projektionen und Hörstationen über 40 Jahre Zeche Carl. Die gezeigten Interviewausschnitte wollen nicht nur Schlaglichter auf die Entwicklung der Zeche Carl zum soziokulturellen Zentrum werfen, sondern auch Einblicke in die Medien- und Archivarbeit des Medienzentrums gewähren. Für das Medienzentrum Ruhr schließt sich hier ein Kreis:

Eine Gruppe von engagierten Praktikant*innen hat im Rahmen des Jubiläums Archivmaterial des MZR und des OK43 gesichtet, recherchiert und prägnante Videos ausgewählt. Im Frühjahr sprachen sie mit Experten, Wegbegleitern und Zeitzeugen und führten Interviews.

Die Townload-TV Redaktion des Medienzentrum Ruhr e.V. recherchiert, berichtet und präsentiert die Ergebnisse jetzt in einer Medienausstellung die in Kooperation mit der Zeche Carl e

rarbeitet und realisiert werden konnte. Unsere Redaktion wird unterstützt vom Bundesprogramm Demokratie Leben.

Projektleitung: Joachim Thommes